Jeder kennt sie, jeder will so sein: Die Siegertypen! Sie haben einen scheinbar unbrechbaren Willen, erreichen ihre Ziele, haben Durchhaltevermögen, Selbstvertrauen, sind immer eine Nasenlänge voraus und es sieht so mühelos aus. Wenn du dich morgens um 7h aus dem Bett quälst, war der Siegertyp schon beim Sport, hat seine Mails beantwortet und ein gesundes Frühstück intus. Ich übertreibe natürlich maßlos, aber wo ich hin will. ist einfach. Er verfolgt seine Ziele, beruflich wie privat. Und warum? Weil er motiviert ist! Seine Motivation treibt ihn an. Ständig und stetig, wie ein Motor, der die Richtung bestimmt. Im Wort Motivation steckt das lateinische Wort „movere“ (= bewegen) und das Wort „Motiv“. Das Motiv ist der Grund, sich zu bewegen. Motivation ist also der Antrieb für Verhalten – und bald auch für dein Verhalten, wenn du weiterliest.

Zuvor noch eine Kleinigkeit: In der Psychologie wird zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation unterschieden. Die extrinsische Motivation kommt von außen. Du willst aufhören zu rauchen und gehst mit deiner besseren Hälfte einen Pakt ein: wenn du ein Jahr lang nicht rauchst, bekommst du 100 EUR, wenn du rauchst bekommt dein Partner 100 EUR. Ganz einfach und auch wirksam, allerdings nicht so wirksam wie die intrinsische Motivation: Sie kommt von innen, sie kommt von dir, von deinen Wünschen und Zielen. Die wollen wir stärken, und so motivierst du dich:

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Als Dankeschön bekommst du meine 10 Positivity Power Tipps für Sofort-Energie im Alltag. Du erhältst monatlich Marie's Monthly News und erhältst Specials und Rabatte.
Ich mag keinen Spam. Deine Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Nimm dir unbedingt ein Blatt Papier bevor es los geht. Wer schreibt der bleibt!

  • Was willst du? Abnehmen? Mehr Sport machen? Eine gute Klausur schreiben? 10min am Tag meditieren? Ein gesundes Frühstück essen jeden Tag?

Mach es so konkret und einfach wie möglich. Schreibe erstmal alles auf, was dir so in den Kopf kommt. Dann geht’s los:

  • Prioritäten setzen! Nimm dir maximal zwei Sachen vor, besser nur eine. Das reicht völlig. Dieser einen Sache wirst du in den nächsten Wochen auf deine Prioritätenliste ganz nach oben setzen.
  • Überleg dir dein WARUM. Warum willst diese eine Sache unbedingt erreichen? Um motiviert zu sein muss dein Warum greifbar und beschreibbar sein. Schreib dir dein Warum hinter deinen Punkt. Und zwar mindestens drei Dinge, warum du dein Ziel erreichen willst. Male dir in den buntesten Farben aus, wie es sein wird, an deinem Ziel zu sein und was du dort fühlen wirst. Warum willst du dort sein? Was ist daran so schön? Was bewegt dich innerlich wirklich? Was lässt dich so sehr brennen, dass du am liebsten gleich loslegen willst? Dein WARUM ist deine intrinsische Motivation. Sie wird dich am Ball halten. Behalte deine WARUMS immer griffbereit: auf dem Schreibtisch, am Kühlschrank, am Badspiegel oder im Geldbeutel, in der Handyhülle oder an allen Orten 🙂
  • KEIN blinder Aktionismus, sondern Planung und Struktur bevor, du loslegen willst. Wie willst du an dein Ziel kommen? Was kannst du jeden Tag tun, um es zu erreichen? Wann willst du es erreichen? REALISMUS ist hier auch wieder ganz groß geschrieben. Bitte keine Pläne die dich überfordern! Das sorgt nur für Frust. Lieber etwas weniger, dafür aber alles einhalten und abhaken!

Extratipp: Erzähl Freunden davon. Das schafft extrinsische Motivation, weil der wahrgenommene Druck steigt! Vielleicht findest du so auch Mitstreiter!

Fazit:

  • Dein WARUM ist das Motor für deine Motivation! Sei dir deines WARUMS immer Bewusst, dann bleibst du motiviert!

Nun kannst du loslegen! Und wenn dein innerer Kritiker mal wieder dazwischen quatscht, hör ihm einfach nicht zu. Du schaffst das!

 

 

 

Quellen: Heimsoeth, A. (2015). Chefsache Kopf.  Springer Fachmedien: Wiesbaden.

Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: