Als ich das erste Mal von NLP (Neurolinguistisches Programmieren) gehört habe, war das über einen Podcast. Den NLP-Fresh-up Podcast. Ein wöchentlich erscheinender Podcast rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung mit den Tools von NLP, und das Ganze ist auf eine humorige Art und mit viel guter Laune verbunden. Einfach Klasse, und von den Seminaren möchte ich gar nicht erst anfangen 😊

Eine Vorannahme in dem Modell möchte ich mit euch teilen: Jeder handelt aus seiner besten Option!

Was bedeutet das und wie ist es im Alltag hilfreich?

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
Als Dankeschön bekommst du meine 10 Positivity Power Tipps für Sofort-Energie im Alltag. Du erhältst monatlich Marie's Monthly News und erhältst Specials und Rabatte.
Ich mag keinen Spam. Deine Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Nun, die Annahme hinter der Annahme ist, dass jeder Mensch auf eine bestimmte Weise handelt. Diese Weise mag nun angenehm oder unangenehm sein, dass sei mal dahingestellt, auf jeden Fall ist es für diesen Moment die beste Option der Person, weil sie (noch) kein anderes Handlungsrepertoire HAT.

Jetzt nochmal ganz praktisch: Liese hat dich versetzt.

Du bist mächtig sauer, als sie schon wieder einfach nicht ans Handy geht. Du wartest zu Hause und fragst dich, ob ihr nun heute ins Kino geht oder nicht, und sie antwortet auf keine Nachricht und auf keinen Anruf. Sehr ätzend! Warum macht sie das?

Hier könnte der neue Gedanke greifen: Sie handelt aus ihrer besten Option! Du kennst die Details nicht und du kannst darauf vertrauen, dass Liese aus ihrer besten Option handelt. Sonst würde sie ja anders handeln. Vielleicht ist ihr spontan was dazwischen gekommen, und sie hat vergessen, Bescheid zu sagen. Oder ihr Handy ist auf lautlos?

Es ist auf jeden Fall jetzt gerade ihre beste (Handlungs-) Option. Du kennst ihre inneren Antriebe und Muster nicht. Das entspannt dich und du merkst, wie du ihr gar nicht mehr böse sein kannst, denn sie tut gerade ihr Bestes. Es entspricht vielleicht nicht deinem Maßstab, denn du würdest niemals vergessen, jemandem Bescheid zu sagen. Aber gemessen an ihrem Maßstab ist es die beste Option. Das hat auch nichts mit Überheblichkeit zu tun. Dafür bringst du vielleicht ungern selbstgemachte Sachen zu Partys mit, sondern lieber Getränke, und Liese weiß dann ganz genau, dass es deine beste Option ist, weil du einfach nicht gerne kochst.

Stell dir vor, wie liebevoll unser Miteinander wäre, wenn wir aufhörten, andere Menschen zu verurteilen, weil sie nicht so sind, wie wir sie gerne hätten. Dabei kann dir dieser Gedanke bestimmt helfen, denn er trennt bei Menschen das Verhalten von der Person.

Wie findest du diese Annahme? Kannst du sie für dich anwenden?

Viele Grüße,

Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: