Geld, ein faszinierendes Thema! Wie gibst du dein Geld aus? Oder sparst du jeden Cent penibel und genau?

Ich habe einen genauen Überblick über mein Geld. Als gelernte Bankkauffrau wahrscheinlich auch intuitiv und ich finde es, sehr wichtig auch beim Thema Geld offen und ehrlich zu sprechen, und daher geht es in diesem Artikel ums Geld ausgeben. Meiner Meinung nach geben immer noch zu viele Menschen ihr Geld ungünstig aus, nämlich für kurzweiligen Konsum. Du wirst dich wundern, es gibt sehr interessante Forschung dazu!

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER
Als Dankeschön bekommst du meine 10 Positivity Power Tipps für Sofort-Energie im Alltag. Du erhältst monatlich Marie's Monthly News und erhältst Specials und Rabatte.
Ich mag keinen Spam. Deine Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.

Zuerst einmal das kleine Geld 1×1: Mach dir einen Überblick, was du GENAU im Monat zu Verfügung hast. Wie hoch sind deine Fixkosten? Wie viel gibst du variabel aus für: Essen? Klamotten? Essen gehen? Sonstiges wie DM-Einkäufe oder Ähnliches?

Lebst du über deine Verhältnisse und warum? Wo kannst du vielleicht ein wenig bewusster mit deinem Geld umgehen?

Du willst mehr Geld zur Verfügung haben? Dann schreib dir mindestens zehn Dinge auf, die du tun kannst, um mehr Geld zu verdienen. Werde kreativ. Hier sind einige Ideen: Flohmarkt oder EBay Verkäufe, Babysitten gehen, Volkshochschulkurse anbieten, Gehaltsnachverhandlung, eine gute Weiterbildung besuchen, einen zweiten Job suchen. Wie kannst du für andere einen Mehrwert schaffen? Was fällt dir noch so ein?

Aber nun zum Ursprungsthema: Wie gibst du dein Geld richtig aus?

Elizabeth Dunn und ihre Kollegen schreiben in ihrer wissenschaftlichen Veröffentlichung im „Journal of Consumer Psychology“ (2011), dass der Zusammenhang zwischen Glück und Geld (überraschend) gering ist!!!

Sie erklären es damit, dass teilweise die Art, wie Geld ausgegeben wird eben nicht die „glücklichmachende Art“ ist. Ich möchte dir hier einige Ansätze mitgeben für dein „glückliches Geldausgeben“ nennen:

  1. Gibt dein Geld mehr für Erlebnisse aus, statt für Dinge!
  2. Nutze dein Geld, um anderen zu helfen!
  3. Kaufe lieber viele kleine Freuden, als eine Große!
  4. Erfreue dich immer wieder an den Dingen, die du gekauft hast!
  5. Vermeide das Vergleichs-Shopping (Ich kaufe, was ich bei jemand anderem gesehen habe, weil er es hat!)

Quintessenz: Dein Leben ist JETZT! Und du zelebrierst es am besten, wenn du in schöne Erlebnisse und Momente für dich und andere investierst.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei!

Quelle:

Dunn, E. W., Gilbert, D. T., & Wilson, T. D. (2011). If money doesn’t make you happy, then you probably aren’t spending it right. Journal of Consumer Psychology21(2), 115-125.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: